• Home
  • Kapitänshäuser/Giebelhäuser

Kapitänshäuser/Giebelhäuser

Dieser Haustyp zeigt, wie variabel das klassische, 1,5geschossige Satteldachhaus daherkommt. Das Kapitänshaus bzw. Giebelhaus ist eine moderne Interpretation des Friesenhauses. Der Frontspieß in der Mitte wird als sogenannter Kapitänsgiebel ausgeführt, oft mit einer Dachneigung zwischen 35 und 45 Grad. Wer es noch moderner möchte, kann hier auch ein Flachdach wählen. Immer beliebter bei diesem Haustyp wird eine Mischfassade: Dabei wird z. B. der Frontspieß verputzt, der Rest des Gebäudes bleibt verklinkert.

In der Regel beträgt die Breite des Giebels ein Drittel der Hausbreite und ragt bis zu einem Meter heraus. Ein fassadenbündiger Giebel ist eine kostengünstigere Version, die im Inneren gleichsam einen angenehmen Wohnraum schafft. Ragt der Frontspieß zur Straßenseite, wird der Hauseingang oft eingezogen in den Kapitänsgiebel gesetzt. Das sieht gut aus und ersetzt ein lästiges Vordach.

Es ist möglich, an beiden Traufseiten des Gebäudes einen Giebel zu integrieren. Dann ist von einem Vier-Giebel-Haus die Rede.

 

Musterhäuser